Trockene, stumpfe Haare

Trockene, stumpfe Haare

Tipps für glänzende Haare

Sprödes, strohiges Haar kann zum einen durch die Veranlagung zu eher trockener Kopfhaut als auch auf falsche Ernährungs-, Pflege- und Stylinggewohnheiten zurückgeführt werden. Erfahren Sie mehr zu den Ursachen von trockenem und stumpfem Haar und wie Sie Ihrem Haar mit ein paar Tricks wieder zu neuem Glanz verhelfen können.

Trockene Haare

Die Beschaffenheit eines Haares ist erstaunlich: Im „Normalzustand“ ist das Haar nämlich geschlossen, das heißt seine Oberfläche, die sogenannte Haarkutikula oder auch Schuppenschicht, ist glatt und eben. Dadurch ist der innere Haarkern geschützt, zusätzlich reflektiert die gleichmäßige Fläche des Haares das Licht – die Haare glänzen.

Wenn das Haar strapaziert wird, beispielsweise durch zu heißes Föhnen, zu starkes Kämmen oder Schwimmen im Meer, quillt es so stark auf, dass die Haarschuppen abstehen und die natürliche Feuchtigkeit des Haares verdunstet. Die Haare trocknen buchstäblich aus.

Auch der Hormonhaushalt wirkt sich auf die Trockenheit der Haare aus: Während die Kopfhaut beispielsweise in der Pubertät oft zu viel Fett produziert, reduziert sich die Produktion in den Wechseljahren. Auch eine Veranlagung zu eher trockener Kopfhaut kann zu diesem Haarproblem führen.

Stumpfes Haar

Mattes und stumpfes Haar kann die Folge von trockenen Haaren sein, muss es aber nicht. Häufig ist der Verlust des Glanzes auf ein Ungleichgewicht oder eine Störung der Haarwurzeln und der Schuppenschicht der Haare zurückzuführen. Äußere Einflüsse wie das Klima, sehr kalkhaltiges Wasser oder auch das Verwenden von Glätteeisen, Föhn und Co. kann den Schopf glanzlos wirken lassen. Weitere mögliche Ursachen können Stress, eine unausgewogene Ernährung, Vitaminmangel, Eisenmangel oder aber bestimmte Medikamente sein – Faktoren, die sich auf die Haargesundheit auswirken. Meist bekommen Ihre Haare ihren natürlichen Glanz zurück, sobald diese Auslöser verschwinden. Zudem können spezielle Nahrungsergänzungsmittel die Haarqualität verbessern und so für natürlichen Glanz sorgen (siehe Vitamine Haare).

Glänzende Haare: Tipps

Tipps für glänzende Haare Tipps für glänzende Haare

Ob trockenes oder stumpfes Haar – Frauen und Männer gleichermaßen wünschen sich mehr Glanz für Ihre Haare. Die folgenden Tipps helfen dabei:

Styling

Beim Styling der Haare sollten Sie auf zu viel Hitze verzichten. Lockenstab, Glätteisen und Föhn sollten deshalb nicht zu häufig eingesetzt werden – lassen Sie Ihr Haar lieber lufttrocknen und setzen Sie auf natürliche Frisuren. Auch die klassische Dauerwelle ist nicht förderlich bei trockenem oder stumpfem Haar. Verzichten Sie zusätzlich für einige Zeit auf Haarfärbungen, denn insbesondere bei chemischen Mitteln kann dies die Haarsubstanz angreifen.

Regelmäßiges Kämmen verhilft stumpfem Haar zu neuem Glanz. Denn durch das Bürsten wird das Fett, welches in der Haarwurzel produziert wird (auch Talg oder Sebum genannt) im Haar verteilt. Dadurch wird es glänzend und geschmeidig gehalten. Verwenden Sie hier am besten eine Bürste mit Naturborsten, die Ihr Haar schont.

Von Glanzlosigkeit sind am häufigsten die Haarspitzen betroffen. Schneidet man diese nicht regelmäßig, „zieht sich“ der Haarbruch, auch Spliss genannt, immer weiter in die Längen, bis schließlich der gesamte Haarschopf spröde und damit stumpf aussieht. Lassen Sie sich deshalb mindestens alle drei Monate beim Friseur die Spitzen schneiden.

Die richtige Haarpflege

Trockenes und stumpfes Haar braucht intensive Pflege, damit es wieder schön glänzt. Doch auf die richtigen Produkte kommt es an: Viele Haarkuren enthalten nämlich Silikone, die sich an die Haarschüppchen kleben. Das hat zwar zunächst den Effekt, dass das Haar glatter und gesünder aussieht, in Wirklichkeit trocknet es das Haar aber zusätzlich aus, wodurch es im schlimmsten Fall noch stumpfer aussehen kann. Haarpflegeprodukte sollten auch keinen Alkohol und keine Sulfate enthalten, die die Haarstruktur austrocknen. Verwenden Sie am besten natürliche Produkte aus dem Reformhaus.

Shampoos und Spülungen speziell für strapaziertes, glanzloses Haar enthalten feuchtigkeitsbindende Stoffe wie Kokosöl, Urea oder Wachse, die eine Art Schutzfilm um das gesamte Haar legen. Auch Pflegeprodukte für trockenes Haar, zum Beispiel Pflegesprays oder Haaröle, können Ihrem Haar wieder mehr Glanz verleihen, indem sie tief in das Haar eindringen und dort für eine saubere, geschlossene Schuppenschicht mit viel Glanz und Spannkraft sorgen. Empfehlenswert sind auch natürliche Öle, wie Ölivenöl, Arganöl oder Jojobaöl, die Sie wie eine Haarkur ins Haar massieren können.

Waschen Sie Ihre Haare am besten mit lauwarmem Wasser und beenden Sie Ihre Haarwäsche immer mit kaltem Wasser. Dies schließt die Haarfollikel und macht die Haaroberfläche wieder eben.

MEHR TIPPS FÜR SCHÖNE HAARE

Jetzt kaufen