Mittel gegen Haarausfall / Haarwuchsmittel

Mittel gegen Haarausfall / Haarwuchsmittel

Für Frauen und Männer

Abhängig von Form und Ursache des Haarproblems wird eine medikamentöse Therapie mit einem Arzneimittel oder eine nicht-medikamentöse Behandlung beim Kampf gegen den Haarverlust empfohlen. Bei der Wahl des richtigen Mittels ist daher zu entscheiden, ob der Haarausfall anlagebedingt ist (erblich bedingter Haarausfall) oder auf äußere Einflüsse und individuelle Lebensumstände zurückgeht (diffuser Haarausfall). Damit das Haar die Nährstoffe erhält, die es für ein gesundes Wachstum benötigt, empfiehlt sich zudem in manchen Fällen ein gezieltes Nahrungsergänzungsmittel.

Medikamentöse Therapie

Wenn Sie an anlagebedingtem (hormonell-erblichem) Haarausfall leiden, sollten Sie den Haarverlust mit einem Arzneimittel behandeln, welches den Auslöser für den Haarausfall gezielt bekämpft. Hier hat sich der Wirkstoffe Alfatradiol, aber auch Minoxidil und Finasterid bewährt. Nicht-medikamentöse Behandlungen (pflanzliche Präparate, Shampoos oder Nahrungsergänzungsmittel) können hier nur unterstützend helfen, aber nicht in das Krankheitsgeschehen eingreifen.

Da das Geschlechtshormon Dihydrotestosteron (DHT) die Ursache des anlagebedingten Haarausfalls darstellt, ist es wichtig, dass das Präparat eine zielgerichtete Wirkung gegen DHT aufweist.

Der Wirkstoff Alfatradiol reduziert bei Männern und Frauen die Menge des aus Testosteron gebildeten DHT an der Haarwurzel und bekämpft so direkt den hormonell-erblichen Haarausfall. Erfahren Sie mehr unter „Haarausfall Medikament“.

Nicht-medikamentöse Behandlung

Bei diffusem Haarausfall, dessen Ursachen in Lebensstil und Umweltfaktoren liegen, benötigen Sie ein Produkt, welches die Haarwurzeln (Haarfollikel) widerstandsfähiger macht und das Haarwachstum unterstützt. Ein gutes Haarwuchsmittel bei der diffusen Form sollte natürlich sein, die Kopfhaut stärken und das Gleichgewicht zwischen Haarwachstum und Haarausfall wieder normalisieren. Informieren Sie sich unter Mittel gegen diffusen Haarausfall.

Nahrungsergänzung

Um Dichte und Geschmeidigkeit der Haare auch in den besten Jahren zu erhalten, ist eine gute Nährstoffversorgung die richtige Basis. Durch eine ausgewogene Ernährung und gezielte Nahrungsergänzungsmittel lassen sich die Mikrozirkulation und damit die Zufuhr von Vitaminen, wertvollen Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffen wie Zink an den Haarwurzeln sowie die Haardichte verbessern und das Wachstum der Haare fördern. Auf diese Weise erhalten feine, dünne Haare wieder mehr Haarfülle. Mehr erfahren Sie unter Vitamine für Haare.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA HAARAUSFALL

Jetzt kaufen