Glatze

Glatze

Infos und Tipps

Auch wenn eine Glatze der Inbegriff für Haarausfall ist: In den seltensten Fällen führt Haarverlust bei Männern zu einer Vollglatze. Vielmehr entscheiden sich Betroffene meist selbst dazu, statt vieler kahler Stellen, einen radikalen Kahlschlag zu machen. Informieren Sie sich umfassend zum Thema Haarausfall und Glatzenbildung.

Ursachen

Die häufigste Haarausfallursache bei Männern ist der erblich bedingte Haarausfall. Typisch sind die Ausbildung von Geheimratsecken sowie kahle Stellen am Hinterkopf (Tonsur) bis nur noch ein Haarkranz im Nacken zurückbleibt. Vollständig fallen die Haare jedoch meist nicht aus. Beim anlagebedingten Haarausfall liegt eine genetische Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Geschlechtshormon Dihydrotestosteron (kurz DHT) zugrunde.

Neben erblichem Haarausfall ist diffuser Haarausfall die am häufigsten auftretende Form des Haarverlusts. Der diffuse Haarausfall macht sich durch ein Ausdünnen der Haare am gesamten Kopf bemerkbar. Auch hier kommt es sehr selten zu einer Glatzenbildung. Zudem ist der Haarverlust meist reversibel (umkehrbar), denn für diffusen Haarausfall können verschiedene Auslöser verantwortlich gemacht werden. Körperlicher oder psychischer Stress, Nährstoffmangel, bestimmte Medikamente oder chronische Erkrankungen können dafür sorgen, dass das Haar auf der gesamten Kopfhaut ausdünnt.

Tipps bei Glatzenbildung

Der erblich bedingte Haarverlust lässt sich leider nicht rückgängig machen – die Überempfindlichkeit ist angeboren. Jedoch kann der Hauptgrund für den Haarausfall, das DHT, bekämpft werden. Der Wirkstoff Alfatradiol hemmt zum Beispiel die Wirkung des DHT und wirkt so zielgerichtet gegen anlagebedingten Haarausfall! Der Haarausfall kann so gestoppt werden, es können dickere Haare nachwachsen. Erfahren Sie mehr unter „Haarausfall Medikament“.

Bei diffusem Haarausfall reicht es häufig schon, die Ursachen zu beheben. Werden diese Auslöser beseitigt, wachsen die Haare in den meisten Fällen wieder nach.

Zusätzlich gibt es bestimmte Mittel gegen diffusen Haarausfall, welche die Haarwurzeln widerstandsfähiger machen und das Haarwachstum unterstützen. Die Kopfhaut wird gestärkt und das Gleichgewicht zwischen Haarwachstum und Haarausfall wieder normalisiert.

Glatze rasieren

Glatze Glatze

Eine schwindende Haarpracht ist ein extrem sensibles Thema. Wenn auf dem Kopf die Haare immer weniger werden und auch aufwändiges Kaschieren nicht mehr hilft, sollte man(n) sich eine würdevolle Glatze wohlwollend durch den Kopf gehen lassen. Für die Verwandlung zum Glatzkopf sollten Sie die Haare im ersten Schritt so kurz wie möglich schneiden. Denn kurzes Haar sieht immer fülliger und dicker aus als langgetragenes Haar. Und so können Sie sich erstmal an den Anblick gewöhnen, bevor der Rasierer zum Einsatz kommt.

Für einen Kahlschlag wird es spätestens dann Zeit, wenn sich die ersten komplett kahlen Stellen zeigen. Dann heißt es loslassen und die Glatze mit Stil und Würde tragen. Schließlich gelten Männer mit Glatzen sogar als selbstbewusster, männlicher und erfolgreicher.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA HAARAUSFALL

Jetzt kaufen